Über mich

  • Jahrgang 1949, aufgewachsen in Glücksburg und Stuttgart
  • ich lebe seit 1972 in Berlin
  • nach Absolvierung eines Lehrerstudiums führten mich meine Wege zur  Körperpsychotherapie
      Körperpsychotherapie

    Körpertherapie hat ihren Ursprung in der Vegeto- und Orgontherapie von Wilhelm Reich (1897–1957), die auf die psychotherapeutische Arbeit großen Einfluss nahm, indem sie  ins Bewusstsein brachte, dass körperliche und psychisch-seelische Prozesse untrennbar miteinander verbunden sind.

    In meiner Arbeit unterstütze ich Menschen dabei, ihre Körperwahrnehmung zu vertiefen und wieder Vertrauen zum eigenen Spüren zu bekommen. Über direkte Arbeit mit dem Atem im Sitzen, Stehen oder Liegen können körperliche Verspannungen und Blockaden bewusst gemacht und gelöst werden. Tieferliegende Energieschichten können berührt werden, zurückgehaltene Gefühle wieder frei fließen und der Körper gewinnt an  Durchlässigkeit.

  • Ausbildung in körpertherapeutischer Psychotherapie (SKAN, 1982–86)
  • Zulassung zur Ausübung der Heilkunde nach HPG (1985)
  • seit 1985 Arbeit in eigener Praxis
  • Ausbildung in Gestalttherapie
      Gestalttherapie

    Die Gestalttherapie wurde von dem deutschen Psychiater und Psychologen Fritz Perls und seiner Frau, der Psychologin Lore Perls in den fünfziger Jahre entwickelt und zusammen mit dem amerikanischen Soziologen Paul Goodman als theoretisches Konzept formuliert. Ursprünglich als therapeutischer Ansatz entwickelt, findet der Gestaltansatz heute in vielen Bereichen Anwendung: als psychotherapeutisches Verfahren, in der Beratung, Supervision, im Coaching, in der Seelsorge, in der Pädagogik.

    Gestalt ist ein erfahrungsorientiertes Therapieverfahren, das davon ausgeht, dass menschliches Wahrnehmen, Empfinden, Denken und Handeln auf vielfältige Weise miteinander verbunden ist und Körper, Geist und Seele eine Einheit bilden.

    Menschen werden in ihrem Potential gesehen, fähig ein Leben lang zu lernen und zu wachsen. Menschliches Wachstum wird immer im Kontext des jeweiligen Lebensfeldes betrachtet. Gestalt unterstützt darin, sich auf das Wagnis des Unbekannten einzulassen, Neues auszuprobieren und innere und äußere Grenzen zu erweitern.

    Gestalt arbeitet prozessorientiert. Es geht um das unmittelbare Erleben von Moment zu Moment, im haltgebenden und experimentierfreudigen Raum zwischen Klient und Therapeut.

    So können verleugnete, ungeliebte, vergessene Anteile der Persönlichkeit ins Bewusstsein kommen, gespürt, gewürdigt und integriert werden. Neue Handlungsräume und Kontaktmöglichkeiten eröffnen sich.

    Dieser Prozess wirkt verbindend, belebend und heilsam.

     am IGG Berlin (1989–92)
    www.igg-berlin.de
  • verschiedene Fortbildungen in phänomenologisch-systemischen Familienaufstellungen
      Familienaufstellungen

    Familienaufstellungen sind ein kraftvolles Mittel, Klärung in für uns wesentlichen Beziehungen zu ermöglichen. Dies gilt für unsere Herkunftsfamilie, das Miteinander in unserer Partnerschaft und für die Beziehung zu unseren Kindern, als auch für Teams und andere Arbeitssysteme, in die wir eingebunden sind.

    Aufstellungen dienen vor allem dem Aufspüren von Verstrickungen und deren Lösung. Wenn schwere Schicksale oder große Schuld von Vorangegangenen eines Systems nicht gesehen und gewürdigt werden, neigen Nachfolgende unbewusst dazu, Schuld oder Leid auszugleichen. Das hat unbewusste Bindungen und innere Blockaden zur Folge, sowie die Schwierigkeit, das Leben in seiner ganzen Vielfalt  anzunehmen.

    Voraussetzung für eine gute Lösung ist die Anerkennung dessen, was ist.
    Gelingt dies, kann jedem Mitglied des Systems Respekt entgegengebracht werden und die Achtung und Liebe die ihm gebührt. Daraus kann eine Kraft erwachsen, die den Einzelnen in neuer Weise trägt.

    (bei Hunter Beaumont und am Isa Institut Berlin) www.isa-berlin.de
  • seit 1996 Trainerin und Lehrtherapeutin am IGG Berlin
  • seit 1997 Einzel-Coaching
      Einzel-Coaching

    Coaching ist professionelle Begleitung zur Reflexion und Klärung beruflicher Fragen und Rollen. Darüber hinaus ist es eine wichtige Unterstützung in Lebensphasen, in denen Sie mit persönlichen Krisen und Verlusten zu tun haben, die sich auswirken auf Ihr berufliches Handeln.

    Es hilft Ihnen dabei, inne zu halten und Ihre Situation zu reflektieren, Entscheidungen zu finden und diese umzusetzen. Im Fokus steht die Ressourcen zu mobilisieren, welche zu wirkungsvollen Veränderungen führen.

    Coaching unterstützt Sie dabei, die richtigen Fragen zu stellen; den Weg zur Lösung finden Sie im Dialog mit mir als Coach.

    für Führungskräfte aus Unternehmen und Organisationen
  • seit 1998 regelmäßige Arbeit als Lehrtherapeutin auch in Leipzig (dort stehe ich auch mit allen anderen Angeboten zur Verfügung)
  • langjährige Meditationspraxis und seit 2015 Lehrerin der Ridhwan School/ Diamond Approach ® www.ridhwan.org